Kirchendach: Zimmerer fertig

Im Beerwalder Gotteshaus sind marode Balken ersetzt worden. Nun wird noch neu gedeckt. Rund 230.000 Euro kosten die Arbeiten voraussichtlich insgesamt.

Beerwalde.

Die Zimmererarbeiten am Dachstuhl der Beerwalder Kirche sind abgeschlossen worden. "Ab Montag soll das Dach wieder eingedeckt werden. Das soll innerhalb der nächsten zwei Wochen geschehen und dann kann das Gerüst an der Kirche wieder abgebaut werden", sagt Pfarrer Klaus Tietze. Im Sommer war mit den Bauarbeiten an dem Gotteshaus in dem Erlauer Ortsteil begonnen worden.

Errichtet wurde die Kirche vor rund 280 Jahren. Allerdings haben Schädlinge und Witterung Teile des Kirchendaches angegriffen. Tragende Balken im Bereich des Kirchenschiffes sowie der seitlichen Anbauten waren beziehungsweise sind löchrig und morsch.

Balken und Dachsparren im Kirchenschiff mussten teilweise ausgetauscht werden. Gesichert wurde die Konstruktion zusätzlich mit Metallbolzen. Auch die Holzschalung wurde erneuert. "Das gibt uns jetzt für viele Jahre Ruhe in dem Bereich", so Pfarrer Klaus Tietze. Gedeckt werden soll das Dach wieder mit Schiefer. Die alte Deckung war seinen Angaben zufolge etwa 80 Jahre alt.

Wenn das Gerüst an dem Gotteshaus abgebaut ist, stehen die Arbeiten an den Anbauten an. Auch im Inneren der barocken Kirche ist etwas zu tun. An der Decke sind Risse zu erkennen. Was hier genau erfolgen muss, werde sich noch zeigen, wenn das gesamte Kirchendach erneuert ist und wieder mit dem Gewicht auf dem Bauwerk lastet, so Tietze. Da man nicht wusste, wie sich die Dacharbeiten auf das Gebälk auswirken, hat man in der Kirche zur Sicherung ein Gerüst aufgestellt. "Das hat uns aber nicht davon abgehalten, Gottesdienste hier zu feiern. Bis Weihnachten soll das Gerüst wieder raus sein", kündigte der Pfarrer an.

Derzeit liege man im Zeit- und Kostenplan. Die Ausgaben werden auf rund 230.000 Euro geschätzt. Rund 161.000 Euro kommen aus EU-Mitteln des Programms "Leader". Etwa 57.000 Euro trägt die Landeskirche. Rund 12.000 Euro muss die Kirchgemeinde selbst beisteuern. Dafür sind auch Spenden eingegangen.

Die Beerwalder Kirche ist für Höfchen, Beerwalde und Kriebstein zuständig. Sie gehört zur Kirchgemeinde Reinsdorf-Beerwalde-Tanneberg mit rund 430 Kirchgemeindegliedern. Die Kirchgemeinde fällt in den Seelsorgebereich von Klaus Tietze, Pfarramtsleiter im Kirchspiel Waldheim-Geringswalde. Am 11. November, zum Martinstag, wird in Beerwalde ein Familiengottesdienst mit Martinsspiel gefeiert.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...