Kreis wählt Projekte für Zuschüsse aus

Mittweida.

Für Investitionsvorhaben in 13 Kindertagesstätten in Mittelsachsen rechnet der Landkreis mit Fördermitteln des Freistaates in Höhe von rund 565.000 Euro. Weitere 56.000 Euro will Mittelsachsen dazu geben. Der Jugendhilfeausschuss des Kreises hat am Montagabend in Mittweida eine Prioritätenliste mit den 13 Projekten für das kommende Jahr beschlossen. Vorgesehen sind demnach die Schaffung von insgesamt 47 Kindergarten- und Krippen-Plätzen in Erlau, Leisnig und Mittweida. Außerdem soll in den Brandschutz in Einrichtungen in Döbeln, Hartha, Waldheim, Augustusburg, Mittweida und Zettlitz investiert werden. Weitere Sanierungsprojekte betreffen unter anderem Kitas in Sayda, Döbeln und Striegistal. Laut der Leiterin der Abteilung Jugend und Familie Heidi Richter liegt aber noch keine Bestätigung der Fördermittel durch den Freistaat vor. Sie betonte, dass der Bedarf an Mitteln deutlich höher liegt. (jl)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...