Kriebstein schafft die Ruderboote ab

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Hafen der Talsperre wird für 2,5 Millionen Euro umgebaut. Dabei entsteht ein Anleger für Sportboote. Für die alten Kähne ist kein Platz mehr.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    1
    Dickkopf100
    09.10.2020

    Tja, Paddelboote haben eben auch dieses "Arme-Leute Image", wer will schon zu viele arme Leute zwischen den schicken neuen "Sportbooten", die meist motorisiert und teuer sind. Aber vielleicht verstehe ich das nur falsch, obwohl ich meist recht habe mit meinen Vermutungen...

  • 16
    2
    cn3boj00
    09.10.2020

    Was bitte sind Sportboote? ist Rudern kein Sport? Wenn man 50 Jahre nicht investiert ist es auch kein Wunder wenn das Angebot kaum noch genutzt wird. Es ist sowieso ein Jammer dass es kein Zukunftskonzept gibt.
    In Holland sind wir neulich mit einem Elektroboot gefahren. Es gleitet mit maximal 6 km/h dahin und kann von jedem gesteuert werden. Das würde garantiert hier auch funktionieren.