Kriebstein will schuldenfrei bleiben

Gemeinderäte beraten am Montag den Haushalt

Kriebstein.

Welche Prioritäten im Haushalt der Gemeinde Kriebstein 2021 gesetzt werden sollen, haben die Gemeinderäte in den vergangenen Monaten festgelegt. Schwerpunkte der Debatten waren dabei Investitionen und Instandhaltungsmaßnahmen. In der Sitzung am Montagabend soll das Zahlenwerk nun beschlossen werden.

Im Entwurf sind nach Angaben von Bürgermeisterin Maria Euchler (Freie Wähler) 2,4 Millionen Euro für Investitionen vorgesehen. Zu den größten Projekten zählen der Ausbau der Kreisstraße am Burgberg, der Anbau an die Kindertagesstätte in Grünlichtenberg, die Sanierung der Mittelstraße in Reichenbach und der Umbau der Rollsportanlage. Im Plan sei alles aufgeführt, was 2021 sein müsse und wofür sich die Kommune Zuschüsse erhoffe, sagte Kämmerer Wolfgang Hein. Denn nur für Vorhaben, deren Finanzierung im Haushalt gesichert sei, könne die Gemeinde Fördermittel beantragen. Rund 1,2 Millionen Euro hat er aus diesen Quellen eingeplant. Was die Kommune nicht erwirtschaften oder mit Zuschüssen und Zuweisungen finanzieren kann, soll laut Ortschefin durch Geld aus der Rücklage möglich gemacht werden. Sollten alle Anträge bewilligt werden, müsste Kriebstein also ebenfalls annähernd 1,2 Millionen Euro aufbringen. Hierdurch würde die Geldreserve der Gemeinde von zu Jahresbeginn geplanten 1,3 Millionen Euro auf etwa 200.000 Euro schrumpfen, sagte Hein. Die Wahrscheinlichkeit, dass alle Fördermittelanträge bewilligt werden, sei aber nicht sehr hoch.

Dabei rechnet er mit 4,8 Millionen Euro auf der Ertrags- und 5,1 Millionen Euro auf der Aufwandsseite. Kriebstein wolle schuldenfrei bleiben. Die 2019 geänderten Hebesätze für die Grund- und Gewerbesteuer sollen konstant bleiben. (tür)

Öffentliche Sitzung des Kriebsteiner Gemeinderats am Montag ab 19 Uhr in der Turnhalle Grünlichtenberg, Mittlere Dorfstraße 7.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.