Landrat: Sacharbeit ist wichtiger

Mittweida.

Für Mittelsachsens Landrat Matthias Damm (CDU) ist der Rückgang der Anzahl von Frauen im Kreistag nicht ausschlaggebend für die Arbeit des Gremiums. "Wer gewählt ist, ist gewählt. Das hat der Wähler entschieden", reagierte der Chef der Kreisverwaltung auf das Ergebnis der Kreistagswahl vom 26. Mai. Danach sind im neuen Gremium, das sich am 7. August konstituiert, 14 von 98 gewählten Kreisräten weiblich. In der Wahlperiode von 2014 bis 2019 saßen 19 Frauen im Kreistag. Für Damm steht fest: "Das Geschlecht ist weniger bedeutend, wichtiger ist die Sacharbeit für die Region." (grit)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...