Landrat würdigt Erich Fritz

Freiberg.

Ende Dezember überträgt Erich Fritz (Foto) nach über 20 Jahren in der Funktion als Geschäftsführer der von Landkreis und Kreisstadt gemeinsam getragenen Saxonia Standortentwicklungs- und -verwaltungsgesellschaft und deren Tochter an seinen Nachfolger Heiko Schwarz. Landrat Matthias Damm würdigte in der Kreistagssitzung am Mittwoch die Verdienste des Süddeutschen, der schon lange in Freiberg heimisch geworden ist, als "Hans Dampf in allen Gassen". Heute befänden sich an vielen Stellen des ehemaligen Bergbau- und Hüttenkombinates in der Region dank Erich Fritz sanierte Flächen und Neues. Besonders hervor hob Damm das Engagement bei der Bewältigung der Hochwasserkatastrophen und der Unterbringung von Flüchtlingen ab 2015. Auch den ehrenamtlichen Einsatz von Fritz rückte er in den Fokus, so für den Handball und für die Landesausstellung zur Industriekultur in Freiberg. Erich Fritz dankte für das Vertrauen. Nachfolger Heiko Schwarz ist 48 Jahre alt und lebt in Freiberg. ( grit)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.