Landratsamt meldet neuen Corona-Fall

Mittweida.

Das Landratsamt Mittelsachsen hat am Freitag einen neuen Corona-Infizierten im Landkreis gemeldet. Der Betroffene stammt aus dem Altkreis Döbeln, es besteht laut Kreisverwaltung kein Zusammenhang mit dem jüngsten Fall von Montag. Damit gab es im Altkreis Döbeln seit Beginn der Pandemie 88 Fälle, im Altkreis Freiberg 137 und im Altkreis Mittweida 81. Neun Personen in Mittelsachsen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben, 295 gelten rechnerisch als genesen. (lasc/lkb)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.