Leser bereiten besondere Festfreude

Knapp 21.000 Euro sind für die gelähmte Angela Graichen bereits gespendet worden. Diese Hilfsbereitschaft macht die 53-Jährige sprachlos vor Freude und Dankbarkeit.

Claußnitz/Mittweida.

"Es war ein wundervolles Weihnachten, und ich bin sehr glücklich", sagt Angela Graichen. Mit ihr zusammen sei es die ganze Familie. Einen Tag vor Heiligabend hatte sie die bisherige Spendensummer erfahren: Knapp 21.000 Euro sind über die "Aktion "Leser helfen" der "Freien Presse" für sie eingegangen. Mit dem Geld soll die nach einem Infarkt von den Schultern abwärts gelähmte und auf den Rollstuhl angewiesene Frau beim Kauf eines speziellen Autos, in das sie im Rollstuhl sitzend hineinpasst, unterstützt werden.

Als die 53-Jährige von der Spendensumme am Telefon erfährt, ist zunächst Schweigen am anderen Ende der Leitung. Dann kommt mit tränenerstickter Stimme: "Was, so viel?" Sie hätte niemals mit einer fünfstelligen Summe gerechnet. "Ich bin so froh und so unglaublich dankbar", fügt sie hinzu, ehe ihr wieder die Stimme zu versagen droht. Nicht im Traum habe sie mit so viel Hilfsbereitschaft gerechnet.

Nach den Feiertagen klingt sie fröhlich. Die ganze Familie habe beisammen gesessen und schon am 23. Dezember den 30. Geburtstag ihrer ältesten Tochter gefeiert. "Jeder, der neu zur Runde kam, musste die Spendensumme raten. Alle lagen nicht einmal bei der Hälfte, und alle haben sich riesig gefreut", erzählt Angela Graichen über die große Festüberraschung.

Auch ansonsten sei sie lieb beschenkt worden. Das 14-jährige Nesthäkchen Elea zum Beispiel habe ihr eine besonderes schöne Karte gebastelt. Sie habe drei kleine Schneemann-Weihnachtsfiguren geschenkt bekommen, die sie sammelt, und ihr großer Sohn und seine Freundin hätten eigens für die Familie Pralinen kreiert und selbst hergestellt, zählt sie einige der Dinge auf, die Glück zu ihr und ihren Lieben gebracht haben. Auch einige Kalender habe sie bekommen. Sie brauche jedes Jahr mehrere, um Termine bei Ärzten, mit dem Rehazentrum oder Therapeuten zum Beispiel zu vereinbaren.

"Und die Oma hat wieder viel Zeit in der Küche verbracht. Mein Vater und alle anderen haben natürlich geholfen, aber das meiste bleibt halt doch an ihr hängen. Sie hat wieder wunderbar leckere Sachen für uns alle gekocht", sagt die Claußnitzerin, in deren kleiner Wohnung die Feiertage stattfanden. Nun ist wieder Ruhe eingezogen und sie schaut dem Jahreswechsel entgegen und dem, was 2020 bringt.

Spenden für Angela Graichen können Sie überweisen an: Verein "Leser helfen", IBAN: DE47 8709 6214 0224 4224 40, Stichwort: Frau Graichen oder unter: www.freiepresse.de/leserhelfen


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.