Lichtenauer fordern Sparkassenfiliale

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Oberlichtenau.

Zwei Monate ist es her, seit Unbekannte den Geldautomaten der Sparkasse Mittelsachsen im Olipark Lichtenau gesprengt haben. Noch immer ist der Bereich gesperrt, müssen Kunden auf Filialen in Frankenberg, Mittweida, Niederwiesa oder Flöha ausweichen. Jetzt hat AfD-Gemeinde- und Kreisrat Holger Zielinski eine Unterschriftenaktion für den Erhalt der Sparkassenfiliale gestartet, wie er im sozialen Netzwerk informiert. Eine Liste liegt in der Postfiliale aus. Das Ergebnis soll dem Bürgermeister und dem Landrat übergeben werden. Ende 2021 war die Filiale im Olipark mit acht weiteren Geschäftsstellen in Mittelsachsen aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen worden. Geblieben war ein Automat zum Einzahlen und -abheben. Nach der Automatensprengung am 16. Juni gab es Vorschläge für sichere Geräte. Bisher gibt es weder eine Entscheidung dazu noch Ermittlungsergebnisse der Polizei. (bj)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.