Mensa-Kneipe: Stylisch statt urig

Das Studentenwerk hat die "Schwemme" an der Mittweidaer Hochschule geschlossen. Nach einem Komplett-Umbau soll das Lokal unter neuem Namen und mit neuem Angebot bald wieder öffnen.

Mittweida.

Neustart im Mensa-Foyer: Nach mehreren Monaten Bauzeit ist die Umgestaltung der Kneipe "Schwemme" im Erdgeschoss des Gebäudes beendet. Das Studentenwerk Freiberg hat das kleine Lokal vollständig renovieren lassen. Wann Studenten und Mittweidaer sich dort wieder auf einen Schwatz treffen können, ist allerdings offen. Fest steht nur: Die "Schwemme" wird es künftig nicht mehr geben. Denn Studentenwerk und Hochschule arbeiten an einem neuen Konzept für das Lokal.

"Die Vorbereitungen für eine Neueröffnung haben begonnen. Allerdings wird es beim Angebot und der Betreiberstruktur einige Veränderungen geben", erklärte Christian Schröder, Pressesprecher des Studentenwerks. Eines stehe dabei schon fest: Das Studentenwerk Freiberg wird das Lokal nicht weiter allein betreiben. "Die Überlegungen gehen derzeit in die Richtung, in Zusammenarbeit von Studentenwerk, Hochschule und weiteren Mitstreitern einen Verein zu gründen, der den Betrieb übernehmen soll", so Schröder. Der Verein solle auch Studenten und anderen Interessierten die Möglichkeit bieten, den Betrieb des Lokals mitzugestalten. Wie die Kneipe heißen soll und wann sie eröffnet wird, stehe aber nicht fest.

An der Hochschule hofft man, dass die Kneipe wieder zu einem "anziehenden und viel besuchten Treffpunkt wird", sagte Hochschulsprecher Helmut Hammer. "Insgesamt hat die Hochschulstadt viel Potenzial für gut umgesetzte gastronomische Ideen." An der Ausarbeitung eines neuen Betriebskonzepts wolle die Hochschule sich deshalb beteiligen. Der Vorsitzende des Studentenrates, Gordon Oswald, freut sich ebenfalls, wenn das Lokal wieder öffnet. Die "Schwemme" sei immer gut angenommen worden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...