Mietspiegel für Freiberg

Stadt lässt Marktanalyse erstellen

Freiberg.

10.000 aus dem Melderegister zufällig ausgewählte Freiberger werden an einer Befragung zum neuen Mietspiegel beteiligt. Laut Pressestelle des Rathauses habe der bisherige am 30.September seine Gültigkeit verloren, gelte aber bis zur Veröffentlichung des neuen Papiers als "einfacher Mietspiegel" weiter. Für die Neuerstellung sei nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches eine neue Datenerhebung über die Höhe der aktuellen Mietzahlungen nötig. Um diese zu ermitteln, habe der Arbeitskreis Mietspiegel mit dem EMA-Institut für empirische Marktanalysen einen Fragebogen erarbeitet. (bk)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...