Mittelsachse ist neuer Landesvize der FDP

Philipp Hartewig will Neumitglieder einbinden und Parteiprofil schärfen

Lichtenau/Dresden.

Der aus Lichtenau stammende FDP-Politiker Philipp Hartewig (Foto) ist am Wochenende zum stellvertretenden Landesvorsitzenden seiner Partei gewählt worden. Nachdem die Liberalen bei der Landtagswahl im September an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert waren, hatte der Mittelsachse - damals noch Beisitzer im Landesvorstand - gemeinsam mit den anderen Vorstandsmitgliedern sein Amt niedergelegt. "Danach brauchte ich Zeit, um zu überlegen, wie es weitergehen soll", so der Jurist. Dabei sei er mehrfach gefragt worden, ob er nicht wieder für den Vorstand kandidieren wolle.

Beim Landesparteitag der Freien Demokraten in Neukieritzsch (Landkreis Leipzig) erhielt Hartewig am Samstag 79,3 Prozent der Ja-Stimmen für seine Kandidatur. Damit ist der 25-Jährige einer von drei Stellvertretern des neuen Landesvorsitzenden Frank Müller-Rosentritt, für dessen Wahlkreisbüro er zuletzt tätig war.

Der Lichtenauer, bis Anfang 2018 Vorsitzender der Jungliberalen Aktion Sachsen, kündigte an, die Arbeit des Vorstandes strukturieren, das Profil seiner Partei schärfen und die FDP als erste "Virtual-Reality-Opposition" Sachsens etablieren zu wollen. "Die Virtual Reality macht etwas sichtbar, das physisch nicht da ist", erklärt er auf Nachfrage. Ebenso solle die FDP - auch ohne Landtagsmandate - auf landespolitischer Ebene wahrnehmbar bleiben und Akzente setzen. "Der Begriff 'Außerparlamentarische Opposition' ist veraltet", meint Hartewig.

Wichtig sei ihm zudem, neue Mitglieder besser einzubinden, die Orts- und Kreisverbände dynamischer und die FDP in Sachsen wieder "kampagnenfähig" zu machen. Die neue Zusammensetzung des Vorstandes stimme ihn diesbezüglich optimistisch: "Es ist ein junger Vorstand, in dem mehr Kreisverbände vertreten sind als bisher." Hartewig selbst lebt zwar mittlerweile in Dresden, will jedoch im Kreisverband Mittelsachsen aktiv bleiben.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...