Mittweida plant dieses Jahr drei neue Feste

Die Termine stehen für die Fête de la Musique, ein Oktoberfest und ein Streetfood-Festival.

Mittweida.

Gleich drei Veranstaltungen, die es in Mittweida bisher noch nie gegeben hat, finden in den kommenden Monaten in der Hochschulstadt statt. Wie Frank Schleußing vom Sport- und Kulturbetrieb der Stadt am Mittwoch erklärte, steht im August zunächst ein Streetfood-Festival im Kalender. Dessen Premiere in Mittweida hatte eigentlich bereits im Mai stattfinden sollen, war coronabedingt aber abgeblasen worden.

Nun wird eine solche Veranstaltung am Wochenende vom 15. bis 16. August in abgespeckter Variante unter dem Namen "Streetfood Schmecktival" doch noch auf dem Marktplatz stattfinden. Organisiert wird dieses allerdings nicht von der deutschlandweit tätigen Firma Alex Veranstaltungen aus Magdeburg, die sich mit ihrer Reihe "Streetfood on Tour" ursprünglich in Mittweida angekündigt hatten. Stattdessen sei das "Schmecktival" laut Schleußing von der Döbelner Getränkevertriebs GmbH initiiert worden. Das Unternehmen hatte in der Vergangenheit bereits das Mittweidaer Schützenfest auf die Beine gestellt. Geplant sind laut Kulturbetrieb etwa 25 bis 30 Foodtrucks und Imbissstände, die an den beiden Tagen jeweils von

11 bis 21 Uhr Speisen aus aller Welt anbieten werden. Anders als bei "Streetfood on Tour" soll laut Schleußing kein Eintritt für den Zugang zum Festival erhoben werden. Darüber hinaus plane die Döbelner Getränkevertriebs GmbH für den 16. bis 18. Oktober noch eine weitere neue Veranstaltung in Mittweida: ein Oktoberfest in der Innenstadt.

Einen Nachholtermin gibt es außerdem für eine andere Veranstaltungspremiere, die in der Coronakrise zunächst unter die Räder gekommen war. Im Rahmen der Chemnitzer Kulturhauptstadtbewerbung, die von Mittweida und anderen umliegenden Kommunen unterstützt wird, hätte in der Hochschulstadt am 21. Juni erstmals das kostenfreie und dezentrale Musikfestival Fête de la Musique stattfinden sollen. Dafür ist nun ein neues Datum festgesetzt worden: Freitag, der 25. September.

An diesem Tag wird es auf dem Marktplatz und an der Rochlitzer Straße ab 14 Uhr mehrere kleine Bühnen geben, auf denen lokale und regionale Musiker und Tänzer aus verschiedenen Genres und Kulturkreisen ihre Kunst präsentieren, kündigte Schleußing an. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bei der Organisation wird der Sport- und Kulturbetrieb vom Mittelsächsischen Kultursommer (Miskus) unterstützt.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.