Motorradfahrer nach Unfall gestorben

Altmittweida.

Der bei einem Unfall Anfang des Monats in Altmittweida schwer verletzte Motorradfahrer ist tot. Wie die Polizeidirektion Chemnitz am Freitag mitteilte, erlag der 18-Jährige am Donnerstag in einem Krankenhaus seinen Verletzungen. Diese hatte er sich bei dem Unfall am Morgen des 3. September zugezogen. Laut Polizei war es an diesem Tag gegen 7 Uhr im Kreuzungsbereich Hauptstraße/Lindenstraße aus bisher unbekannter Ursache zum Zusammenstoß zwischen dem Motorrad und einem Pkw gekommen. Der 18-jährige Motorradfahrer kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die 52-jährige Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden lag nach Schätzungen der Polizei bei etwa 16.000 Euro. (bp)

Bewertung des Artikels: Ø 2 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...