Nähcafé zieht um ins Internet

Frankenberg.

Das beliebte kreative Nähcafé des Sächsischen Landfrauenverbandes kann aufgrund der Coronaverordnung im Freistaat momentan nicht durchgeführt werden. Normalerweise findet es in Frankenberg in den Seminarräumen des Landfrauenverbandes statt. Laut Bildungsreferentin Janine Klinge treffen sich dazu meist sieben bis acht Frauen einmal im Monat. Nun haben sich Landfrauen mit dem Online-Nähcafé unter Leitung von Mandy Lehmann für eine digitale Alternative zu den Treffen entschlossen. "Jeder der Lust und Laune hat und schon einmal an einer Nähmaschine gesessen hat, ist herzlich eingeladen mitzumachen", sagte Janine Klinge. Die Teilnehmer können daheim an der Nähmaschine live der Zoom-Videokonferenz folgen. Mandy Lehmann hat drei Grundlagenthemen herausgesucht, die sie gern online zeigen möchte. Jede Einheit könne gegen eine Spende einzeln besucht werden. Los geht es am 3. Februar, 19 Uhr. (jl)

Anmeldung: Zum Online-Nähcafé kann man sich per E-Mail (info@slfv.de) oder unter der Telefonnummer 037206 883830 anmelden.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.