Neue Bibliothek kommt unter Dach und Fach

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die neue Mittweidaer Stadtbibliothek nimmt immer mehr Gestalt an. Derzeit sind Mitarbeiter der Firma Hoch- und Tiefbau GmbH Mittweida, im Foto Udo Berger, unter anderen mit Eisenflecht- und Schalungsarbeiten für den Betonbau beschäftigt. Der ist inzwischen deutlich in die Höhe gewachsen, laut Oberbürgermeister Ralf Schreiber (CDU) wird zurzeit bereits die Dachkonstruktion errichtet. Noch immer sind nicht alle Aufträge für Bau und Ausstattung vergeben. Dem Stadtchef zufolge findet derzeit die Ausschreibung weiterer Aufträge statt. Knapp 6,8 Millionen Euro kostet laut früheren Angaben der Stadtverwaltung der Neubau der Bibliothek insgesamt, inklusive aller Planungen und dem Abriss des früheren Hotels. Die Stadt erhält 80 Prozent Förderung aus dem Efre-Programm für nachhaltige Stadtentwicklung sowie eine Co-Förderung über das Programm Stadtumbau-Ost. Zehn Prozent der Gesamtkosten trägt die Stadt selbst. Während anfangs viele Ausschreibungen Ergebnisse deutlich über den kalkulierten Kosten erzielten, war bei den jüngsten Auftragsvergaben oft das Gegenteil der Fall. Den Bauverzug bezifferte die Stadtverwaltung zuletzt auf zwei Wochen. (lkb/fa)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.