Neue Nutzung für Ortsstraßen

Artikel anhören:
Claußnitz.

Mit der Umwandlung von zwei Ortsstraßen in nur noch beschränkt öffentliche Wege haben die Claußnitzer Gemeinderäte die Voraussetzungen für die weitere Entwicklung der Infrastruktur des Chemnitztalradweges geschaffen. So wird die 384 Meter lange Straße Alte Mühle als Verbindungsstrecke zwischen der Kreuzung der Bundesstraße 107, der Staatsstraße 241 und der Hauptstraße in Markersdorf herabgestuft. Die Trasse soll für die beschränkte Nutzung durch den Fußgänger- und Radverkehr eingerichtet werden. Und auch der gegenwärtig noch als öffentlicher Feld- und Waldweg eingestufte Weg hin zum Amselgrund soll mit seinen etwa 800 Metern Länge überwiegend dem Fußgänger- und Radverkehr vorbehalten sein. Einstimmig erfolgte im Gemeinderat ebenso die Widmung von zwei neu für den Chemnitztalradweg geschaffenen Streckenabschnitten auf Flurstücken zwischen Markersdorf und Mohsdorf sowie Diethensdorf, deren Baulastträger dann der Zweckverband Chemnitztalradweg werden soll. (hy)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.