Neuer Straßenbelag soll länger halten

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Altmittweida.

Durch eine Oberflächenbehandlung soll auf der Ferdinand-Möhler- und Clemens-Fritzsche-Straße in Altmittweida für eine längere Lebensdauer der Beläge gesorgt werden. Wie Bürgermeister Jens-Uwe Miether (parteilos) in der jüngsten Gemeinderatssitzung dazu sagte, sollen die Arbeiten mit dem Bauhof und der Verwaltung in Mittweida abgestimmt werden. Rund 10.000 Euro aus dem Gemeindeetat sind dafür nach seinen Angaben nötig. Die Verkehrsbeeinträchtigungen durch die Maßnahmen auf den beiden Verbindungsstraßen zwischen Haupt- und Dorfstraße seien gering, sagte er. Es werde nur ein zeitweises Park- und Halteverbot und kurze Sperrungen während der Arbeiten geben. Die Räte billigten das Vorhaben. Mit der zusätzlichen Abdeck- und Verschleißschicht wird ihrer Ansicht nach eine langfristige Nutzung der Straßen gewährleistet. (tür)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.