Oberschüler erhalten Zuschuss für Wendeprojekt

Ziel ist eine Ausstellung zu den Ereignissen von 1989/90 in Hainichen

Hainichen.

Die Hainichener Oberschule kann mit einem Zuschuss der sächsischen Landesregierung aus dem Förderprogramm "Revolution und Demokratie" für ein Projekt rechnen, in dem Schüler die lokalen Ereignisse aus der politischen Wendezeit in den Jahren 1989/90 recherchieren und dokumentieren wollen. Der Beirat des von der Staatskanzlei ausgerufenen Förderprogramms hat den Antrag der Stadtverwaltung Hainichen aus insgesamt 103 eingereichten Anträgen ausgewählt. Dieser Beirat besteht unter anderem aus Landtagsabgeordneten sowie Vertretern der Landeszentrale für politische Bildung, der Kirchen und von Vereinen. Die sächsische Staatsregierung will mit dem Förderprogramm Projekte unterstützen, die sich mit den deutschen Revolutionen und den darauffolgenden politischen Systemwechseln auseinandersetzen. Das Förderprogramm soll auch lokale und regionale Ereignisse und Entwicklungen in das Blickfeld rücken, die bislang kaum größere Aufmerksamkeit bekommen haben. Insgesamt wurden 70 zu fördernde Projekte ausgewählt. In Mittelsachsen ist das Hainichener Vorhaben das einzige Projekt, welches erfolgreich war. Die Fördersumme wurde noch nicht bekannt.

Wie die Leiterin der Friedrich-Gottlob-Keller-Oberschule, Corinne Weinhold, erklärte, will eine Gruppe von fünf Schülerinnen der künftigen Klasse 10 innerhalb des Projekts den Ereignissen von 1989/90 in und um Hainichen nachgehen. Sie werden Zeitzeugen befragen, in Archiven und Zeitungsartikeln aus der damaligen Zeit recherchieren. Ziel sei es, eine Ausstellung zu gestalten, die dann im Rathaus der Stadt öffentlich gezeigt wird. Für den Unterricht soll eine Broschüre erstellt werden. Angeleitet werden die Schülerinnen bei dieser Arbeit, die auch benotet wird, von Geschichtslehrerin Heidemarie Hegewald. Sie habe schon Erfahrungen bei der Recherche zu dem Thema gesammelt. Die Ereignisse im Wendeherbst 1989 in Hainichen wurden bereits 20 Jahre nach der Wende, im Oktober 2009, von Schülern der damaligen Mittelschule in einer Ausstellung aufgearbeitet. Im Mittelpunkt stand eine Demonstration Jugendlicher in Hainichen vom Oktober 1989, die brutal von der Polizei aufgelöst wurde.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...