Polizei stellt Einbrecher

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Rossau.

Beamte des Polizeireviers Mittweida haben in der Nacht zu Donnerstag im Rossauer Ortsteil Seifersbach einen mutmaßlichen Einbrecher gestellt. Laut Polizeibericht war die Bewohnerin (43) einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Rossauer Straße gegen 2 Uhr durch Geräusche wach geworden und hatte einen unbekannten Mann in ihrer Wohnung bemerkt. Dieser flüchtete über die Balkontür, die 43-Jährige verständigte die Polizei. Wie sich herausstellte, war der Täter über die Balkontür in die Wohnung eingedrungen und hatte Bekleidung entwendet. Weitere Beamte konnten kurze Zeit später den mutmaßlichen Einbrecher anhand der Personenbeschreibung stellen. Bei der Kontrolle des 33-Jährigen fanden die Beamten die gestohlene Bekleidung. Der Deutsche widersetzte sich den Anweisungen der Beamten und versuchte, einen Polizisten zu treten. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde er in eine Fachklinik gebracht. Die Polizei ermittelt wegen des Einbruchsdiebstahls sowie Widerstandes und tätlichen Angriffes auf Vollstreckungsbeamte. (bp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.