Positives Echo auf Sälzer-Umzug

Der Schaltgerätehersteller hat seinen Sitz von West- nach Ostdeutschland verlagert. Die IHK begrüßt die Entscheidung der Firmenspitze. Denn die Rochlitzer Region wird dadurch gestärkt.

Rochlitz.

Seit November herrscht auf allen Etagen des Hochhauses am Clemens-Pfau-Platz in Rochlitz geschäftiges Treiben. Denn im Gebäude von Sälzer Electric werden nicht nur Grundschalter hergestellt, wie es bis vor kurzem war. Die Mitarbeiter montieren hier nun unter anderem auch Gehäuse über die Schalter und bringen Griffe an. Die Anzahl der Beschäftigten ist von rund 40 auf zurzeit 55 gestiegen. Denn das Unternehmen hat im sauerländischen Wenden seinen Standort geschlossen und ist nach Rochlitz gezogen. Auch der Firmensitz befindet sich jetzt in der Muldestadt.

Die Entscheidung der Unternehmensspitze für den Standort wird in der Region wohlwollend aufgenommen. "Wir freuen uns für die Angestellten in Rochlitz. Und für die Stadt ist es ein positives Zeichen, wenn ein Industriebetrieb hierbleibt", erklärt OB Frank Dehne (parteilos), der auf einen Entschluss der Kommune vor vier Jahren verweist. 2016 geriet das Unternehmen in Schieflage und meldete ein Insolvenzplanverfahren an. In der Folge verzichtete die Stadt auf Gewerbesteuern.

Auch Annette Schwandtke, Geschäftsführerin der Regionalkammer der Industrie- und Handelskammer begrüßt die Verlagerung des Firmensitzes. Sie spricht von einer "erfreulichen Entwicklung", wenn "Unternehmen nicht nur mit der Produktion, sondern auch mit ihrem Stammsitz in der Region beheimatet sind". Für Schwandtke ein Vorteil. Schließlich liegt ihr zufolge die Stärke von kleineren und mittleren Unternehmen darin, rasch auf Marktveränderungen zu reagieren. "Das funktioniert nur, wenn neben den Produktions- und Betriebsstätten die Entscheidungsträger und Firmensitze Vorort sind."

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.