Pyral: Stadträte fordern weitere Kontrollen

Die Stilllegung des Betriebs beschäftigt auch Mittweidas Lokalpolitiker. Nicht alle trauen der Firma über den Weg.

Mittweida.

Die vom Landratsamt Mittelsachsen angeordnete Stilllegung des Betriebs der Firma Pyral im Ortsteil Lauenhain beschäftigte am Donnerstagabend auch den Mittweidaer Stadtrat. "Die festgestellten Mängel sind gravierend", informierte Oberbürgermeister Ralf Schreiber (CDU) im öffentlichen Teil der Sitzung. Ebenso gravierend seien auch die Unterschiede zwischen den Auffassungen, die Stadtverwaltung und Pyral-Geschäftsführung in Bezug auf den Brandschutz auf dem Betriebsgelände hätten. Dies habe ein Gespräch gezeigt, das laut Schreiber in der vergangenen Woche zwischen Vertretern von Stadt und Unternehmen geführt wurde.

"Wir haben gefordert, dass die Mängel abgestellt werden", erklärte Schreiber. Eine unangekündigte Kontrolle Mitte dieser Woche habe jedoch ergeben, dass die Probleme mit dem Brandschutz weiterhin bestehen. "Das Landratsamt hat nach meiner Meinung richtig gehandelt", sagte er zur angeordneten Stilllegung. "Die Firma Pyral ist mir so lieb und nett wie jedes andere Unternehmen in Mittweida", stellte er klar. Die Stadt wolle dem Unternehmen nichts Böses, die Sicherheit für Mitarbeiter und Anwohner müsse jedoch gewährleistet werden. Nun sei es an der Geschäftsleitung, die dafür notwendigen Schritte zu gehen.

Linken-Fraktionschef Torsten Bachmann forderte indes, dass die Stadt in den kommenden Tagen weiterhin Kontrollen bei Pyral durchführen solle. "Ich bin mir bei diesem Unternehmen nicht ganz sicher, ob es sich an die Anordnung des Landratsamtes hält", erklärte er. Auch AfD-Stadtrat Nick Hübner fand klare Worte: "Dieser Betrieb hat schon mehrere Jahre die Behörden an der Nase herumgeführt."

Sebastian Killisch, Leiter des Fachbereichs Bau und Ordnung im Mittweidaer Rathaus, erklärte allerdings, dass die Stadt den Betrieb nicht eigenmächtig kontrollieren dürfe. Die dafür zuständige Behörde sei das Landratsamt, in dessen Schlepptau Vertreter der Stadt zuletzt aber ebenfalls an den Überprüfungen teilnehmen durften. Nach den bisherigen Erfahrungen, die die Behörden mit Pyral gemacht haben, gehe er jedoch davon aus, dass das Landratsamt regelmäßig kontrollieren wird, so Killisch.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.