Radfahrer stürzt 30 Meter in die Tiefe

Mittweida.Ein 32-jähriger Mountainbikefahrer ist am Dienstagabend nahe Raubschloss Ringethal auf einem Wanderweg abgerutscht und 30 Meter in die Tiefe gestürzt. Er blieb schwer verletzt am Ufer der Zschopau liegen. Die Feuerwehren der umliegenden Ortschaften waren um 18.22 Uhr alarmiert worden, berichtet Sebastian Jesiak, stellvertretender Stadtwehrleiter in Mittweida. Die Feuerwehrleute von Lauenhain trafen nach wenigen Minuten auf der anderen Uferseite am Lauenhainer Talgut ein. Von dort setzten sie mit dem Boot eines Bootsverleihers über, denn von der Ringethaler Seite aus war der Verletzte nicht erreichbar, so Jesiak. Der Radfahrer wurde stabilisiert und mit dem Boot auf die Lauenhainer Seite zurückgebracht, wo ihn ein Helikopter der DRF Luftrettung ins Krankenhaus nach Chemnitz flog. 32 Feuerwehrmänner waren im Einsatz. (jreb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...