Rat billigt Entwurf für Wohngebiet

Elf Parzellen sollen an der Dorfstraße in Altmittweida entstehen. Voraussetzung ist ein Regenrückhaltebecken. Das aber reduziert den vorher geplanten Platz für Häuslebauer.

Altmittweida.

Der Altmittweidaer Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung dem Entwurf für den Bebauungsplan zum neuen "Wohngebiet Dorfstraße 11" in einer geänderten Fassung einhellig zugestimmt. Der Plan soll erneut ausgelegt werden. "Aus Sicht der Gemeinde ist das Vorhaben nun mit allen Beteiligten und den Trägern öffentlicher Belange schon im Vorfeld soweit abgestimmt, dass weitere Nachforderungen unwahrscheinlich sind", sagte Bürgermeister Jens-Uwe Miether (parteilos).

Die größte Sorge der Räte ist, dass sich das Projekt weiter verzögert, teurer und damit letztlich unattraktiver für Bauwillige wird. Ein Unternehmen aus Königshain-Wiederau will das Gebiet erschließen. Das Vorhaben ist nach Ansicht der Räte gut für die Gemeinde. Sie hoffen, dass die elf geplanten Parzellen schnell bebaut werden. In der Sitzung äußerten sie sich enttäuscht, dass nicht schon gebaut wird.

Vor rund einem Jahr haben sie zugestimmt, dass ein Bebauungsplan für das Areal aufgestellt wird. Vier Monate später billigten sie den Entwurf und die Auslegung des Planes. In dieser Fassung waren zwölf Bauplätze vorgesehen. "Alle Beteiligten sind die Sache damals relativ locker angegangen", erinnerte sich Miether. Übergeordnete Behörden und Fachstellen hätten hingegen noch Klärungsbedarf gesehen und Bedenken vorgebracht. Vor allem beim Ableiten des Regenwassers wäre es ihrer Ansicht nach ohne Änderungen im Plan später zu Problemen gekommen, sagte der Ortschef.

Der geänderten Entwurf sieht ein Regenrückhaltebecken vor. Dafür gibt es einen Bauplatz weniger. Weiterhin musste unter anderen ermittelt und bewertet werden, ob der Lärmschutz zusätzliche Maßnahmen erforderlich macht. Grund für das geforderte Lärmschutz- gutachen sei die Nähe des künftigen Wohngebietes zur Haupt- und zur Neusorger Straße gewesen, sagte Miether.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.