Regiobus weiht Großcarport ein

Mittweida.

Nach nur einjähriger Bauzeit wird am kommenden Donnerstag ein neuer großer Carport auf dem Regiobus-Betriebshof in Mittweida in Betrieb genommen. Das teilte der Geschäftsführer des Transportunternehmens, Michael Tanne, mit. Die überdachte Abstellfläche soll nach ersten Angaben Platz für bis zu 14 Fahrzeuge bieten, über Druckluftanschlüsse und Geräte zur Ladeerhaltung von Batterien verfügen, heißt es. So seien bei der Inbetriebnahme der Fahrzeuge kein Warmlaufen und keine Befüllung der Luftkessel mehr notwendig. Das Bauvorhaben hat rund 800.000 Euro gekostet und ist dabei zu etwa 60 Prozent vom Freistaat Sachsen gefördert worden. Es ergänzt die bereits bestehende Fahrzeughalle auf dem Gelände. Diese sei aufgrund komplizierter Grundstücksverhältnisse nach der Wende beim Bau vergleichsweise klein ausgefallen, viele Fahrzeuge wurden daher bislang im Freien abgestellt, so der Regiobus-Chef. (lkb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...