Schulausflug aufs Kartoffelfeld bei Memmendorf

Ob sie mit den selbst geernteten Kartoffeln bei ihren Müttern punkten konnten? Einige hatten es sicher bitter nötig. Während nebenan mit Getöse und Staub die Kartoffelerntemaschine die diesjährige Ernte vom Feld holt, hocken die Drittklässler zwischen den Zeilen und buddeln emsig Kartoffeln aus. Die Drittklässler der Eduard-Feldner-Grundschule Hainichen waren an ihrem Wandertag zu Gast bei den Landwirten der Agrargenossenschaft Memmendorf. "Angreifen heißt am Ende Begreifen, das vermitteln wir auch unseren Lehrlingen", so Ausbilderin Jana Krellmann von der Agrargenossenschaft. Mehrmals im Jahr seien Schulklassen zu Gast. Gezeigt wird, wie moderne Landwirtschaft auf dem Feld und im Stall aussieht und woher unsere Lebensmittel kommen. Dass zur Landwirtschaft Staub und Erde gehören, wissen jetzt auch einige Mütter: Doch die frischen Knollen werden sicher für die Extra-Waschmaschinenfüllung entschädigen. (rc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...