Simson-Fahrer baut betrunken Unfall

Colditz/Burgstädt.

Mit 2,44 Promille im Blut hat am Samstag ein 17-jähriger Simson-Fahrer einen Unfall in Colditz gebaut. Laut Polizei war der junge Mann gegen 18 Uhr auf der S 44 unterwegs, als er von der Fahrbahn abkam und sich leicht verletzte. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Polizisten Alkoholgeruch fest und führten einen Test durch. Der Simson-Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 500 Euro. Bereits am frühen Morgen hatten Polizisten in Burgstädt eine alkoholisierte Autofahrerin aus dem Verkehr gezogen. Die 30-Jährige war gegen 1.30 Uhr auf der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in eine Kontrolle geraten. Ein Atemalkoholtest ergab 0,56 Promille. (lkb)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.