"Spätschicht" am Gymnasium

Zwei Mal zur Schule gegangen sind in Mittweida am gestrigen Mittwoch viele Schüler, denn von 17 bis 19 Uhr hatte das Städtische Gymnasium zum Tag offenen Tür eingeladen. Hier sind die Cheerleader zu sehen. Dabei beantworteten nicht nur Lehrer, sondern auch Schüler die Fragen der künftigen Fünftklässler. Eltern können ihre Kinder bis Freitag in einer Bildungseinrichtung anmelden. Wie viele neue Schüler es werden, steht laut Schulleiter Gerd Becker noch nicht fest. Man gehe aber erneut von einer Dreizügigkeit aus. Im Vorjahr waren es 77 Fünfklässler, 2018 sogar 91 neue Schüler. Das Gymnasium hat 637 Schüler, die von 51 Lehrern unterrichtet werden. Es gibt eine Theatergruppe und einen Schulchor, Ganztagsangebote und Arbeitsgemeinschaften von Modellbau bis zu Cheerleader. Schulpartnerschaften bestehen mit der Gesamtschule Bornheim und College Madame de Stael in Genf. (fa)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.