Sparkasse plant mehr als nur Geländer

Die Filiale in Hainichen ist trotz des Umbaus für gut eine Million Euro nicht barrierefrei. Das soll sich aber noch ändern.

Hainichen.

Maritta Mehner aus Hainichen setzt sich schon seit Wochen für einen behindertengerechten Zugang zur Sparkasse in Hainichen ein. Die im Dezember 2018 für rund eine Million Euro eröffnete "Filiale der Zukunft" ist für gehbehinderte Menschen kaum zu erreichen. Maritta Mehner kritisiert vor allem, dass das alte Geländer wieder angebaut worden ist, obwohl die Treppe nun mehr Stufen hat.

Seit Februar ist eine Seite der Treppe deshalb auch abgesperrt. Das Geländer wurde dort abgebaut. "Die Anpassung wird in Kürze abgeschlossen, sodass das verlängerte Geländer im Laufe des Monats montiert werden soll", erklärt Indra Frey, Pressesprecherin der Sparkasse Mittelsachsen auf Anfrage von "Freie Presse". Danach werde die zweite Seite folgen. "Wir haben Verständnis für unsere Kunden in Hainichen, die sich einen barrierefreien Zugang wünschen", so Indra Frey.

Man arbeite konzentriert an der Thematik, sei mit der Stadtverwaltung in Gesprächen. Bürgermeister Dieter Greysinger (SPD) bestätigte dies. "Ich habe auch schon mehrere Vorschläge gemacht, Lösungsansätze wurden bereits diskutiert", erläuterte Greysinger, der auch im Verwaltungsrat der Sparkasse sitzt. So sei nach seinen Informationen auch eine Rampe in Richtung Eiscafé denkbar. Das Stadtoberhaupt habe der Sparkasse zudem Fördermöglichkeiten für einen behindertengerechten Zugang aufgezeigt.

Die Sparkasse wollte die Lösung mit einer Rampe nicht bestätigen. Im Interesse der Kunden sei man in "ergebnisoffenen Gesprächen". Um eine Lösung bemüht sich seit Wochen in Gesprächen mit Landratsamt und Sparkasse auch Donald Bösenberg. Für den Chef der CDU-Fraktion im Stadtrat habe sich danach gezeigt, dass Auflagen des Denkmalschutzes als bisheriger Hinderungsgrund noch vorgeschoben waren.

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...