Spitzentreffen in Wettiner Kaserne

Frankenberg.

Der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Silberhorn hat am Montag die Wettiner Kaserne besucht. Die hier stationierte Panzergrenadierbrigade 37 wird Kern der neuen Nato-Speerspitze Very High Readiness Joint Task Force (VJTF). Brigadegeneral Gunnar C. Brügner, Kommandeur der Panzergrenadierbrigade 37, stellte seine Einheit und ihre Fähigkeiten vor. Erörtert wurde dabei auch die für die VJTF notwendige Vollausstattung inklusive Großgerät. Bei der Speerspitze werden rund 5700 deutsche Soldaten eingesetzt sein. Auch Sachsens Staatsminister Roland Wöller besuchte am Montag die Kaserne in Frankenberg und traf auf den Staatssekretär vom Bundesministerium für Verteidigung. Wöllers Ministerium ist für diverse Angelegenheiten der Streitkräfte, die Koordinierung der zivilen Verteidigung, Wehrangelegenheiten, die zivilmilitärische Zusammenarbeit und den Zivildienst zuständig. (dahl)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.