Stadt will nicht selbst blitzen

Die Kommune will Große Kreisstadt sein. Damit gibt es zwar mehr Geld vom Freistaat, aber es kommen auch Aufgaben dazu.

Hainichen.

Geithain wird wieder Große Kreisstadt - die 52. in Sachsen. Der Status gilt für die 7000-Einwohner-Kommune ab dem 1. Januar 2020, die Urkunde liegt im Rathaus schon vor, nachdem der Stadtrat die Ernennung beim Freistaat beantragt hatte. "Wir sind somit die letzte Stadt in ganz Sachsen, die Anspruch auf diesen Titel hat", erklärte am Montag Hainichens Bürgermeister Dieter Greysinger (SPD), der sich seit einiger Zeit um den Titel der Großen Kreisstadt bemüht. Am Mittwoch in einer Woche soll der Stadtrat einen Beschluss fassen. Hainichen hatte wie Geithain im Jahr 1994 den Sitz als Kreisstadt verloren.

Greysinger rechnet nun fraktionsübergreifend mit großer Zustimmung, nachdem der Punkt im November schon ein mal auf der Tagesordnung stand, dann aber wegen offener Fragen vertagt worden war. Mit dem künftigen Status sind mehr Aufgaben für die Kommune verbunden. Im Gegenzug gibt es mehr Geld vom Freistaat, Greysinger rechnet mit etwa 70.000 Euro pro Jahr zusätzlich. "Das bedeutet in etwa eine halbe Vollzeitstelle im Ordnungsamt", so der Bürgermeister. "Wir müssen künftig dann zum Beispiel die Sondergenehmigungen für Schwertransporte ausstellen. Das hat bisher das Landratsamt gemacht." Außerdem dürfte die Stadt auch selbst Geschwindigkeitsmessungen vornehmen. Da schließt Greysinger aber aus: "Wir werden auf keinen Fall selbst blitzen."

Der Stadtchef darf sich dann Oberbürgermeister nennen, was aber für ihn nicht mehr Gehalt bedeutet. "Ich sehe den Titel vor allem als Imagegewinn für Hainichen", sagt Greysinger, der auf die Verleihung der Urkunde zur Eröffnung des Saals "Goldener Löwe" am 11. September 2020 hofft. Als Große Kreisstadt würde Hainichen offiziell zum 1. Januar 2021 agieren können.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...