Stern des Sports: Rettungsschwimmer ausgezeichnet

Frankenberg.

Die Mitglieder der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Sachsenburg-Mittelsachsen sind mit dem Großen Stern des Sports in Bronze ausgezeichnet worden. Damit wird das Engagement des Vereins um seinen Vorsitzenden Ulf Hoffmann für dessen Sommerlager-Projekt gewürdigt. In dem werden Jugendliche an den Einsatz als Rettungsschwimmer herangeführt. Die Mädchen und Jungen erhalten dabei auch Kenntnisse im Katastrophenschutz. Initiiert wird der Vereinswettbewerb "Sterne des Sports" bundesweit vom Deutschen Olympische Sportbund (DOSB) und den Volksbanken Raiffeisenbanken. Ausgezeichnet werden Sportvereine, die sich über ihr sportliches Angebot hinaus besonders gesellschaftlich engagieren. Auf der regionalen Ebene (Bronze) ist die Volksbank Mittweida beteiligt
Beim Sommerlager trainierten in diesem Jahr 53 Teilnehmer nicht nur die Rettung auf dem Wasser, sondern lernten auch Aufgaben kennen, die am Ufer bewältigt werden müssen. 
Die im Frankenberger Ortsteil Sachsenburg ansässige DLRG Mittelsachsen widmet sich auch dem Wettkampfsport mit vielen Teilnahmen an Landes- und nationalen Meisterschaften. Im kommenden Jahr feiern die Mitglieder der DLRG Mittelsachsen-Sachsenburg, derzeit sind es 72, ihr 30-jähriges Bestehen. 
Die von der Volksbank Mittweida vorgenommene Auszeichnung mit dem Stern des Sports in Bronze ist mit 1000 Euro dotiert. Die Sachsenburger dürfen nun im Oktober zur Verleihung des Silbernen Sterns des Sports, was dem Landesausscheid entspricht, nach Dresden reisen.
Auf den zweiten Platz kam die Turn-Abteilung des SV Wacker Auerswalde mit ihrem dreitägigen Trainingslager für junge Sportler. Dritter wurde der SV Fortschritt Lunzenau mit seinem generationenübergreifenden Sportangebot. "Unser jüngstes Mitglied ist unter einem Jahr, unser Ältestes über 90", sagte Vereinschef Tommy Haeder. Ziel sei es, künftig ein Multifunktionsgebäude für mehrere Generationen auf dem Sportplatz zu bauen. (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...