Striegistal-Radweg - Abstimmungstermin in Hainichen geplant

Hainichen.

Bei einem sogenannten Erörterungstermin zum Bau des Striegistal-Radweges im ersten Quartal des kommenden Jahres in Hainichen soll auch über die bisher zu den Plänen eingegangenen Stellungnahmen von Institutionen, Umweltverbänden und Privatpersonen gesprochen werden. Die Landesdirektion Sachsen hat bestätigt, dass sich die Kommunen Hainichen und Striegistal auf den Termin geeinigt haben. Bei der Landesdirektion wird das Planfeststellungsverfahren bearbeitet für den Bau, der teils entlang der Ende der 1990er-Jahre stillgelegten Bahnstrecke Roßwein-Hainichen verlaufen soll. Hainichens Bürgermeister Dieter Greysinger (SPD) rechnet mit einem Planfeststellungsbeschluss im Herbst 2019. Nach seinen Angaben haben rund 30 Institutionen, darunter das Landratsamt Mittelsachsen, sowie 20 Privatpersonen Stellungnahmen zum Vorhaben abgegeben. Umweltverbände wie die Grüne Liga Sachsen lehnen das Vorhaben ab, weil der Radweg durch ein Flora-Fauna-Habitat (FFH-Gebiet) führen soll.jl

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    0
    Tauchsieder
    05.11.2018

    > Hainichens Bürgermeister Dieter Greysinger (SPD) rechnet mit einem Planfeststellungsbeschluss im Herbst 2019. < !
    Ja Hr. Greysinger, eine sehr optimistische Hoffnung, eine Rechnung mit vielen Unbekannten. Hier ist eher der Wunsch der Vater des Gedankens.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...