Striegistal wächst weiter

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Striegistal.

Der 2019 begonnene Bevölkerungszuwachs in der Gemeinde hält an. "Wir haben im Vorjahr 62 Geburten und 58 Todesfälle registriert", sagte Bürgermeister Bernd Wagner (parteilos) bei der ersten Gemeinderatssitzung des Jahres. Am 31. Dezember 2020 lebten 4732 Einwohner in Striegistal. "Das ist positiv im Vergleich zu früher", so Wagner weiter. Als Ursachen nannte er zum einen den Zuzug jüngerer Familien infolge vieler Baugrundstücksverkäufe. Die Käufer seien in der Regel 30 bis 35 Jahre jung. In dieem Alter bekämen sie Kinder oder brächten gleich welche mit. Zum anderen befinde sich kein Pflegeheim in der Gemeinde. Ältere, die nicht mehr allein leben könnten, zögen daher in die größeren Städte ringsum. So fielen sie aus der Statistik für Striegistal heraus. (dahl)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.