Studentenrat öffnet Testzelt für Mittweidaer

Mehr als 500 Corona-Schnelltests sind in dem Zentrum der Hochschule bisher ausgeführt worden. Nur bislang war die Testmöglichkeit Studenten und Hochschulmitarbeitern vorbehalten.

Mittweida.

Erstmals am Mittwoch können sich auch Mittweidaer Bürger Corona-Schnelltests an der Hochschule Mittweida unterziehen. Dafür öffnet der Studentenrat das bisher nur Studierenden und Hochschulmitarbeitern vorbehaltene Testzentrum an der Hochschule. Hier wurden seit November 2020 mehr als 500 Corona-Schnelltests durchgeführt, wie der Geschäftsführer des Studentenrates Gordon Guido Oswald am Montag erklärte. "Etwa fünf Prozent der getesteten Personen haben einen positiven Befund bekommen."

Die Nachfrage von hochschulexternen Personen habe in den vergangenen Tagen stark zugenommen. Deshalb habe sich der Studentenrat in Zusammenarbeit mit der Hochschulleitung entschieden, vorerst einmal pro Woche einen Termin zur Testung weiterer Personen anzubieten. Der Studentenrat hat für den Betrieb des Testzentrums medizinisches Personal angestellt beziehungsweise Studenten weiterbilden lassen. Angeboten würden Antigen-Schnelltests für die Diagnostik von aktuellen Infektionen und ein Antikörpertest für vergangene Infektionen, so Oswald. Beide Tests können ohne Termin ausgeführt werden und kosten je 15 Euro. Auch in den folgenden Wochen werde das Angebot bestehen.

Die Tests finden am Mittwoch, 12 bis 13 Uhr, auf dem Campus der Hochschule, Am Schwanenteich 6, zwischen den Hochschulgebäuden 4 und 8 statt. Mitzubringen ist ein Personalausweis oder ein anderes Ausweisdokument. Rückfragen per E-Mail an: stura@hs-mittweida.de

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.