Tausende Liter Wasser fluten Keller

Geringswalde.

Eine geborstene Wasserleitung hat am Dienstagabend für Aufregung an der Dresdener Straße in Geringswalde gesorgt. Ein Anwohner hatte plätschernde Geräusche im leerstehenden Nachbarhaus gehört und kurz vor 19 Uhr die Feuerwehr gerufen. Im Gebäudeinneren hatte der starke Frost der vergangenen Tage eine ungeschützte Zuleitung für Trinkwasser platzen lassen. Der Havariedienst des hiesigen Wasserverbandes ZWA, den Bürgermeister Thomas Arnold (parteilos) informiert hatte, stellte die Leitung daraufhin ab. "Im Anschluss pumpten wir rund 25.000 Liter Wasser aus dem Keller des Gebäudes", schilderte Einsatzleiter Jan Bretschneider. Eine Flutung des Nachbarhauses konnte dadurch verhindert werden. Für die 13 Feuerwehrleute, die mit zwei Fahrzeugen anrückten, war der Einsatz gegen 20.30 Uhr beendet. (grün)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.