Technischer Defekt löst Feuer in Dachstuhl aus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Zwei Verletzte und Schaden im fünfstelligen Euro-Bereich

Taura.

Mindestens mehrere zehntausend Euro Schaden sind am Samstagmittag beim Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Mittweidaer Straße in Taura entstanden. Laut Polizei war das Feuer durch einen technischen Defekt an der Fotovoltaikanlage auf dem Dach des Hauses ausgelöst worden. Die Bewohner hatten sich selbstständig in Sicherheit bringen können. Zwei Bewohner wurden nach Informationen von René Brand von der Freiwilligen Feuerwehr Burgstädt medizinisch behandelt.

Im Einsatz waren laut Brandt neben seinen Kameraden noch die der Tauraer Wehr und zusätzlich zum eigenen Drehleiterfahrzeug noch das aus Oberlichtenau mit drei Mann Besatzung. Aufgrund der Tatsache, dass das Haus mit einer Fotovoltaikanlage ausgestattet ist, musste ein Elektriker aus Königshain-Wiederau herbeigerufen werden, der die Anlage vor dem Löscheinsatz abklemmte.

Laut Polizei ist das Gebäude derzeit nicht bewohnbar. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte bis zum Abend. Insgesamt war der Einsatz laut dem Sprecher der Burgstädter Wehr ein gutes Beispiel für die koordinierte Zusammenarbeit zwischen Feuerwehren und Polizei. (fp)

Das könnte Sie auch interessieren