Telekom rüstet auf neuen Standard auf

Penig.

Die Telekom will 34 Mobilfunkstandorte in Mittelsachsen auf das 5G-Netz erweitern. Laut Telekom wurden in Penig, Geringswalde, Augustusburg, Brand-Erbisdorf, Burgstädt, Döbeln, Flöha, Frankenberg, Freiberg, Hainichen, Hartmannsdorf, Leisnig Lichtenau, Mittweida, Niederwiesa, Oederan, Ostrau, Rossau, Roßwein und Striegistal Mobilfunkstandorte mit dem neusten Standard ausgestattet. Auch die Nutzer eines modernen LTE-Smartphones würden profitieren, denn die Mobilfunkstation erkenne, ob sich ein LTE- oder 5G-Handy in ihrer Funkzelle aufhalte und würden das Handy je nach Bedarf versorgen. Auch ältere Mobilfunkstandards wie GSM und UMTS werden laut Telekom weiterhin bedient. (ug)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.