Tödlicher Verkehrsunfall bei Seifersbach

Ein weiterer Unfallbeteiligter wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Polizei sucht Zeugen.

Mittweida.

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Samstag gegen 14.15 Uhr auf der Straße von Mittweida nach Rossau in Höhe des Abzweiges Seifersbach ereignet. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, befuhren nach ersten Erkenntnissen ein 56-jähriger Kradfahrer, ein Auto und ein 20-Jähriger mit einem Motorrad der Marke Suzuki hintereinander die S 201 in Richtung Hainichen. Als der 20-Jährige das Auto überholen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem 56-jährigen Honda-Fahrer. Dieser wollte zeitgleich nach links auf einen Feldweg abbiegen. Laut Polizei stürzte der 56-Jährige daraufhin schwer und verstarb noch an der Unfallstelle. Der 20-Jährige wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Staatsstraße 201 war vier Stunden voll gesperrt. Das Technische Hilfswerk war im Einsatz um die Unfallstelle auszuleuchten. Insgesamt war ein Sachschaden von 6.000 Euro entstanden. Die Polizei bittet Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich beim Verkehrsunfalldienst in Chemnitz zu melden. Telefon: 0371 87400.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.