Trauer um Autor Horst Kuchling

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mittweida.

Die Hochschule Mittweida trauert um ihren ehemaligen Dozenten Horst Kuchling. Wie die Einrichtung mitteilt, ist Kuchling am 26. Januar im von Alter 97 Jahren in Mittweida verstorben. Sein millionenfach gedrucktes "Taschenbuch der Physik" habe ihn international bekannt gemacht. "Seit sechs Jahrzehnten und in inzwischen 21. deutschsprachiger Auflage ist 'der Kuchling' ein Standard-Werkzeug und Nachschlagewerk für Generationen von Studierenden, Lehrenden und Ingenieuren", heißt es in der Mitteilung. Horst Kuchling, 1923 in Guben geboren, kam 1952 als Dozent für Physik und Mathematik an die damalige Ingenieurschule Mittweida. Ab 1961 war er Leiter der Fachgruppe Physik. 1986 beendete er seine aktive Lehrzeit. Die Hochschule verlieh Kuchling 2014 die Goldene Ehrennadel mit einem besonderen Lehrpreis für sein Lebenswerk. (lkb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.