TU Freiberg bestätigt Fälle

Freiberg.

Neben der Hochschule Mittweida sind auch bei Angehörigen an der Bergakademie Freiberg Coronafälle nachgewiesen. Das bestätigte Pressesprecherin Luisa Rischer. Sie sprach von Zahlen im niedrigen einstelligen Bereich. Das Landratsamt berichtete von circa fünf Fällen an der TU. "Mitunter lagen diese aber auch in der Vergangenheit", so Sprecher André Kaiser. Die Hochschule Mittweida hatte am Freitag drei weitere infizierte Hochschulangehörige gemeldet. Über sieben Tagen sind somit elf Infektionen von Studierenden und Lehrenden bekanntgeworden. (lkb)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.