Turnhalle bald fit für den Schulsport

Hier können Sie sich den Artikel vorlesen lassen:

In der Einrichtung in Königsfeld erfolgen unter anderem Malerarbeiten, und es werden neue Geräte angeschafft. Zugleich ist für die Benutzung künftig mehr zu zahlen.

Königsfeld.

Die Turnhalle in Königsfeld soll in der nächsten Zeit hergerichtet werden, sodass diese auch für den Schulsport genutzt werden kann. Bürgermeister Frank Ludwig (parteilos) ist mit einem Schulträger im Gespräch. Welche Bildungsstätte die Halle nutzen wird, wollte er noch nicht sagen, derzeit würde der Vertrag erarbeitet. Wie zügig es mit dem Sport nach den Februarferien losgehen kann, stehe vor dem Hintergrund der Pandemie noch nicht fest.

Die Halle befindet sich am Sportplatz, unweit der Bushaltestelle. In der Vergangenheit wurde sie bereits für den Unterricht genutzt, in der DDR durch die Polytechnische Oberschule in Königsfeld und dann ab 1991 durch die Grundschule, bis diese 1993 geschlossen wurde, erläutert Ludwig. Derzeit wird die Halle unter anderem durch die Fußballer des örtlichen Sportvereins und eine Stollsdorfer Frauensportgruppe genutzt. "Grundsätzlich sind wir offen für weitere Schulen", so Ludwig.

Angeschafft werden nun unter anderem vier Bänke und zwei Schränke für Gerätschaften. Außerdem müssen innen und außen Farbarbeiten erfolgen. Außerhalb der Turnhalle sind zudem Beleuchtung und Bewegungsmelder zu erneuern, welche teilweise durch Unbekannte abmontiert worden sind. Für die Sanierungsmaßnahmen rechnet der Königsfelder Gemeindechef mit Kosten von rund 4000 Euro.

Im Zuge der Planungen für die Turnhalle sind auch die Benutzungsgebühren verändert worden. "Mit den bisherigen Entgelten hätten wir kein Reinigungspersonal bezahlen können", führt Ludwig als Grund an. Bisher waren von Vereinen oder anderen Nutzern, die die Halle nicht dauerhaft nutzen, 18 Euro pro Stunde zu bezahlen. Ab Februar gelten folgende Entgelte: Vereine der Gemeinde zahlen eine Pauschale von 255 Euro im Jahr oder 2,55 pro Stunde. 25 Euro kostet die Stunde für den Schulsport. Für sonstige Zwecke, etwa privater Art, sind 80 Euro pro Nutzung zu bezahlen.

Die Änderung haben in der Vorwoche die Gemeinderäte auf ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Für die neue Kalkulation habe sich Ludwig auch angeschaut, welche Gebühren in anderen Turnhallen im Raum Rochlitz gelten, und er habe Reinigungsangebote eingeholt. Die Sanitärräume sollen künftig täglich nach Benutzung gereinigt werden, die Turnhalle wöchentlich. Die Stollsdorfer Sportdamen wollen die Turnhalle selbst reinigen.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.