Über 200 Fahrzeuge zu schnell unterwegs

Chemnitz.

Trotz schlechter Fahrbahnverhältnisse bei andauerndem Regen hat die Chemnitzer Verkehrspolizei am Donnerstag von 15 bis 22 Uhr bei Kontrollen an den Autobahnen 4 und 72 insgesamt 229 Fahrzeuge festgestellt, die zu schnell fuhren. Auf der A 4 zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Mitte und Glösa wurden im Zeitraum von fünf Stunden 5506 Fahrzeuge gemessen, wovon 109 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern überschritten. An der A 72 kurz vor dem Kreuz Chemnitz wurden ebenfalls innerhalb von fünf Stunden 4379 Fahrzeuge gemessen, wovon 120 zu schnell fuhren. Die höchste Überschreitung des Tages lieferte ein Pkw mit 172 Stundenkilometern. Dafür drohen laut Bußgeldkatalog zwei Punkte in Flensburg, 440 Euro Bußgeld und zwei Monate Fahrverbot. (lkb)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.