Umweltverein testet Wasser und Böden

Mittweida/Lichtenau.

Die in Mittweida ansässige Arbeitsgruppe für Umwelttoxikologie (Afu) bietet bei Beratungsveranstaltungen in Lichtenau und Flöha am 3. September Bürgern die Möglichkeit, Wasser- und Bodenproben untersuchen zu lassen. Wie die Gruppe mitteilte, kann zu Kosten von 10 Euro das Wasser vor Ort auf den pH-Wert und die Nitratkonzentration untersucht werden. Auf Wunsch kann die Probe auch auf Einzelparameter wie Schwermetalle oder auf Trinkwasserqualität überprüft werden, dies kostet je nach Umfang der Analyse aber mehr. Auch Bodenproben werden für eine Nährstoffbedarfsermittlung angenommen. Für die Tests sollten etwa ein Liter frisch abgefülltes Wasser in einer Flasche beziehungsweise rund 500 Gramm einer Mischprobe des Bodens, der an mehreren Stellen im Garten entnommen wurde, mitgebracht werden. (lkb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...