Unscheinbarer Stein begrüßt die Besucher

Fast unscheinbar und versteckt steht am Eingang des Mittweidaer Stadtparks dieser Stein. Zwar könnte man die Schrift mal wieder etwas hervorheben, aber frische Farbe würde bestimmt auch ungewollte Schmierfinken anlocken, meint Fotografin Madeleine Martschink. "Dann lässt man ihn doch lieber so unscheinbar - und im Sommer wächst dann noch etwas Gras davor." Der Parkcharakter des Stadtparks habe ohnehin etwas nachgelassen, findet sie. "Inzwischen kann man froh über jeden Baum sein, der noch steht." (madm)

Foto: Madeleine Martschink

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...