Urkunde für die älteste Bürgerin

Hainichen.

Seit Mittwoch hat Hainichen mit Lieselotte Morgenstern (Foto) wieder eine 100-jährige Bewohnerin. Bürgermeister Dieter Greysinger (SPD) gratulierte und überreichte eine Urkunde mit der Aufschrift "Ältester Bewohner der Stadt Hainichen". Bis vor drei Monaten wohnte die Jubilarin noch in ihrer eigenen Wohnung auf der Feldstraße, ehe sie sich gemeinsam mit den Angehörigen entschied, ins DRK-Seniorenheim auf der Ziegelstraße umzuziehen. Lieselotte Morgenstern wurde in einem Haus an der Bergstraße in Hainichen geboren. 1939 läuteten die Hochzeitsglocken, der Ehemann stammte aus dem oberfränkischen Rehau. Wenige Tage vor Ende des Zweiten Weltkriegs starb er. Das Paar hat zwei Kinder. Beide sind über Jahrzehnte in Hainichen als erfolgreiche Geschäftsleute bekannt geworden: Rainer Morgenstern mit den Laden Glas/Porzellan Dittrich, Heidrun Pedd mit dem Gardinenhaus. Weitere Nachkommen sind vier Enkel, sieben Urenkel und fünf Ururenkel. Viele Jahre arbeitete Lieselotte Morgenstern bei der Firma Kerma, später beim DRK als Dispatcherin. (fa)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...