US-Truppen stoppen und tanken in Wettiner Kaserne

Frankenberg .

18 Radfahrzeuge der US-Streitkräfte sind am Montag in der Wettiner Kaserne in Frankenberg aufgetankt worden. "Der Konvoi ist auf dem Weg vom US-Stützpunkt in Grafenwöhr in Bayern nach Polen, verließ die A 4 und stoppte kurz in Frankenberg", sagte Renzo Di Leo, Presseoffizier der in Frankenberg stationierten Panzergrenadierbrigade 37 der Bundeswehr. Die Truppenverlegung findet im Rahmen des Manövers US Defender Europe 2020 statt. Die US-Amerikaner betankten ihre Fahrzeuge aus ihren eigenen Vorräten. Der Grenzübertritt der Kolonne nach Polen erfolgt in Ludwigsdorf. Demnächst werden weitere Militärfahrzeuge die Stadt ansteuern. Vom 24. bis 28. April seien laut Frankenbergs Bürgermeister Thomas Firmenich sieben Kolonnen mit je etwa 20 Radfahrzeugen zu erwarten. Diese kämen im Zeitraum zwischen 22 und 5 Uhr morgens von der A 4 zur Wettiner Kaserne. Dort würden die Fahrzeuge betankt. Danach ginge es wieder weiter. (dahl)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...