Viele Firmen wollen Breitbandnetz bauen

Hainichen.

Die Ausschreibung für den Ausbau des Breitbandnetzes für ein schnelles Internet in Hainichen haben nach Angaben der Stadtverwaltung schon fast 40 Firmen abgerufen. Im März soll dann die Vergabe erfolgen. Es geht laut Oberbürgermeister Dieter Greysinger (SPD) Verwaltung um "enorme Summen im höheren zweistelligen Millionenbereich". Vor einem Jahr wurden schon einmal rund 35 Millionen Euro genannt, um eine ähnlich große Summe geht es auch in Oederan, wo der Bau schon begonnen hat. In Hainichen stehen ab diesem Sommer rund 145 Kilometer Tiefbauarbeiten an, verteilt auf die folgenden zwei Jahre. Große Verteilstationen entstehen an der Gerichtsstraße (Tennisplatz), am Lindenweg, in der Friedrich-Gottlob-Keller-Siedlung und an der Nossener Straße. Angeschlossen werden etwa 2700 Haushalte. (fa)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.