Wahlkampf zum Auftakt mit Schirm und Äpfeln

Kühlen Kopf bewahren Heute: Joachim Fänder

Hainichen.

12 Uhr mittags in Hainichen auf dem Wochenmarkt: Viele Stände gab es dort gestern gar nicht, dafür aber den Wahlkampfauftakt von CDU-Mann Joachim Fänder. Er will im September in seiner Stadt Bürgermeister werden, und dafür schwitzte er gestern auch bei 30 Grad im Schatten, im Hemd und mit langer Hose. Zur Erfrischung hatte er 18 Kilogramm Äpfel dabei, die er allesamt an die Marktbesucher los wurde. "110 Stück konnte ich verteilen", erklärte Fänder. "Ich war mit der Resonanz also sehr zufrieden." In den Gesprächen mit den Bürgern sei es fast ausschließlich um kommunalpolitische Themen gegangen. Die Hitze sei erst ab 11 Uhr ein Thema gewesen. Der Sonnenschirm habe sich gestern bewährt. Fänders private und erprobte Tipps bei Hitze sind ein Ventilator am Arbeitsplatz und gekühlte Getränke. Da empfiehlt er für den Geschmack als Zugabe zum Wasser: Gurke, Zitrone oder Melisse. "Und man sollte nicht dauern klagen, sondern genießen", so Fänder. "Es ist doch so ein schöner Sommer."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...