Welche Stadt hat den schönsten Weihnachtsbaum?

Zwei Jahre in Folge hat Hainichen das Rennen gemacht: der Christbaum auf dem Markt wurde von den "Freie Presse"-Lesern 2014 und 2015 auf Platz eins gewählt. In diesem Jahr können Sie, liebe Leser, erneut entscheiden, welche Stadt das prachtvollste Exemplar aufgestellt hat.

Mittweida/Frankenberg/Hainichen.

Jeden Abend tauchen sie die Marktplätze in festliches Licht: die drei großen Weihnachtsbäume in Mittweida, Frankenberg und Hainichen. Anfang Dezember wurden die Fichten aufgestellt und werden bis ins neue Jahr die Märkte zieren.

Doch wie sieht er aus, der perfekte Weihnachtsbaum? Gerade gewachsen sollte er sein, so viel steht fest. Dichte, regelmäßig verteilte Äste, üppig mit Nadeln besetzt, wären auch nicht schlecht. Doch wie viele Lichter sollten den Baum schmücken? Und ist es wichtig, wie hoch der Baum gewachsen ist? Die Entscheidung liegt bei Ihnen, liebe Leser.

Weihnachtsbaum-Abstimmung Auch in diesem Jahr sollen Sie entscheiden, welcher Weihnachtsbaum der schönste ist. Bis zum 10. Dezember, 18 Uhr können Sie abstimmen! Der Gewinner-Baum wird dann im Internet und in der Printausgabe der "Freien Presse" Mittweida vorgestellt.

www.freiepresse.de/baumumfrage


Frankenberg

Baumart: Blaufichte

Höhe: rund 15 Meter

Herkunft: Grundstück im Ortsteil Sachsenburg

Schmuck: etwa 500 Lichter.


Mittweida

Baumart: Blaufichte

Höhe: rund 14 Meter

Herkunft: Grundstück an der Chemnitzer Straße in Mittweida

Schmuck: etwa 100 Lichter.


Hainichen

Baumart: Fichte

Höhe: rund 13 Meter

Herkunft: Grundstück an der Käthe-Kollwitz-Straße in Hainichen

Schmuck: 100 Lichter und ein Stern.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...